News

 

Hier findest du die News von FRESHXinspirations.

Freshx - freshexpressions: Mega interessant.

 

 

Ökumenischer Werkstatt-Tag in Waffensen

Am 21.05.2016 sind Björn und Silke mit einem Stand und Gesprächszelt auf dem Werkstatt-Tag in Waffensen vertreten und eingeladen worden. Sie werden unsere Arbeit vorstellen. Allen ein herzliches willkommen.

Flyer Ök. Werkstatttag Kirche².pdf
Adobe Acrobat Dokument 622.4 KB

FreshX im Bayerischen Rundfunk

Von 11 vorgestellten neuen Modellen sind wir auf Platz 2. Nur STARWARS ist vor uns.

Das Bistum Erfurt hat eine super Page mit Innovationen hochgeladen. 

Wir sind dabei. Schaue HIER rein.

 

Flyer für 2016 mit den Gesprächsterminen
Plakat freshx LaDonna 2016.jpg
JPG Bild 1.0 MB

Mittwoch, 10.02.2016

Theologieprofessor: Kirche auch im Tattoostudio und mit Heavy-Metal-Musik denkbar

Hannover/Greifswald (epd). Eine Kirchengemeinde mit einer Kletteranlage, Gottesdienste im Tattoostudio oder mit Heavy-Metal-Musik - der evangelische Theologieprofessor Michael Herbst sieht in solchen Neuerungen durchaus Chancen für die Kirchen. "Wer so etwas anbietet, muss sich aber wirklich einlassen auf eine soziale Gruppe, einen Ort oder ein Lebensgefühl", sagte Herbst im Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst (epd). Der Greifswalder Professor für Praktische Theologie war am Mittwoch in Hannover Redner bei einem Seminartag der Bewegung "Fresh X", der ungewöhnliche Kirchen-Konzepte vorgestellt hat.

Die ökumenische Initiative "Fresh X" will nach neuen Wegen suchen, um Menschen ohne Bezug zur Kirche anzusprechen und ihnen den christlichen Glauben nahe zu bringen. Vorbild ist ein Projekt der anglikanischen Kirche aus England. "Die Grundidee ist dabei, dass die Kirche zu den Menschen kommt und dort auch bleibt", erläuterte Herbst. Oft gehe die Initiative von Ehrenamtlichen aus. In Greifswald seien zum Beispiel 13 Wohngemeinschaften von jungen Menschen entstanden, die in einem sozialen Brennpunkt diakonisch-missionarische Sozialarbeit leisteten. "Sie haben gesagt, das geht nur, wenn wir auch dort in die Plattenbauten ziehen."

Wichtig sei es, mit den Neuerungen nicht Trends hinterherzurennen, sondern glaubhaft zu bleiben, betonte der Theologe. So sei ein Pastor, der in der Schweiz auch als Metalpfarrer unterwegs sei, selbstverständlich eingefleischter Heavy-Metal-Liebhaber. Aus den Initiativen sollten sich nach Möglichkeit eigene Formen von Gemeinden entwickeln. "Eine Kirchengemeinde, die eine Kletterhalle baut, darf nicht meinen, in zwei Jahren sitzen alle Kletterer bei ihr in den Gottesdiensten", sagte Herbst. "Es wird sich eine eigene Form ergeben, und keiner weiß vorher, wie die aussieht."

Nötig seien die neuen Formen, weil vor allem in den Städten die Lebenswelten der Menschen stark auseinanderdrifteten. Die Kirchengemeinde in einem Bezirk sei für viele kein Bezugspunkt mehr. "Die Lebenswelt der Menschen ist stattdessen zum Beispiel von der Schule geprägt, auf die ihre Kinder gehen, oder von dem kulturellen Angebot, für das sie sich engagieren." 

Herbst zählt auch zu den Rednern eines am Donnerstag in Hannover beginnenden Kongresses der christlichen Initiative "Willow Creek". Auch dieser Zusammenschluss hat sich vorgenommen, in Zeiten leerer werdender Kirchen die Menschen auf neue Weise für den christlichen Glauben zu gewinnen. Zu dem Kongress werden bis Sonnabend rund 9.500 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter aus Kirchen im deutschsprachigen Raum erwartet.

edp (evangelischer pressedienst)
Die epd hatte bei Björn zu einem Gespräch angefragt.
epd Meldung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 43.8 KB

Artikel in der NZW vom 28.12.2015

Hier

 

Artikel in der BILD-Zeitung vom 24.12.2015

HIER

 

Artikel in der NWZ Oldenburg

HIER

 

Artikel in der Evangelischen Zeitung

Hier

 

Artikel in Evangelisch.de

Hier

 

Artikel euangel.de

Hier

 

Antenne Niedersachsen

Hier

 

Trier Reporter

Hier

 

NWZ Oldenburg (Esther Filly zum ESC und freshx)

Hier

 

 Weitere Artikel als pdf folgen: Bild print, Kreiszeitung

 

 

 

 

Bericht des NDR-online

 

Pastor feiert Gottesdienst im Tattoo-Studio

von Oliver Gressieker

Die Kulisse für einen Weihnachtsgottesdienst könnte ungewöhnlicher kaum sein: Statt von der Kanzel predigt der Pastor mitten im Verkaufsraum, an den Wänden hängen keine christlichen Symbole, sondern Buddha-Bilder und Fotos von tätowierten Menschen. Unter dem Motto "Ein Ort wo keiner ein Fremder ist" hat der Visselhöveder Theologe Björn Völkers gemeinsam mit Inhaberin Michaela Otholt eingeladen: an Heiligabend zu einem Gottesdienst in das Oldenburger Tattoo-Studio "La Donna".

"Hier wird jeder akzeptiert"

"Wir sprechen in erster Linie Menschen an, die mit der Kirche bereits abgeschlossen haben und normalerweise nicht in einen Gottesdienst gehen würden", sagt Völkers im Gespräch mit NDR.de. "Hier wird jeder akzeptiert, hier kann sich jeder heimisch fühlen, völlig unabhängig von Job und Lebenssituation." Der Ort habe sich geradezu angeboten für Themen, die unter die Haut gehen, ergänzt der 48-jährige Familienvater mit einem Schmunzeln. Außerdem passte das Konzept bestens zu der Kampagne "Fresh Inspirations", mit der die Kirche auf experimentelle Art Menschen für den christlichen Glauben begeistern will. "Es ist wichtig, dorthin zugehen, wo die Menschen sind und nicht zu warten, bis sie ins Gemeindehaus kommen", so Völkers.

Klassischer Gottesdienst in ungewohntem Ambiente

Mit Bankkaufleuten, Arbeitern, aber durchaus auch Prostituierten oder Dragqueens unterscheidet sich das Publikum im Tattoo-Studio deutlich von den klassischen Kirchgängern. Der Gottesdienst selbst ist dann aber alles andere als extravagant. "Es gibt eine ganz normale Predigt und wir singen traditionelle Weihnachtslieder wie zum Beispiel 'Oh Du fröhliche'", erzählt Völkers, der für die niedersächsischen Landeskirchlichen Gemeinschaften arbeitet. "Die Leute wünschen sich das klassische Programm." Der Theologe habe sich bemüht, seine Ansprache so griffig und verständlich wie möglich zu gestalten. Lockerheit gehöre bei ihm auch zur Arbeit dazu.

 

Musikalischer Besuch in Altenheim

Im Anschluss an den Gottesdienst gehen Völkers, Otholt und die Gäste gemeinsam in ein benachbartes Pflegeheim der Arbeiterwohlfahrt, um die Bewohner mit kleinen Präsenten und ein paar Liedern zu erfreuen. "Wir wollten einfach die Freude weitergeben, die wir hier im Tattoo-Studio erleben", so Völkers, der sich seit 2003 regelmäßig von Otholt tätowieren lässt.

Große Resonanz bei Premiere

Die Idee zu dem außergewöhnlichen Weihnachtsgottesdienst entstand vor knapp zwei Jahren in einem Gesprächskreis, den Völkers und Otholt einmal im Monat im Tattoo-Studio anbieten. "Irgendwann kam die Frage auf, was man Heiligabend mache könne", erzählt die Studio-Betreiberin. "Und dann haben wir uns überlegt, dass wir hier auch einen Weihnachtsgottesdienst veranstalten könnten." Dass der Bedarf sehr groß ist, zeigte sich bei der Premiere im vergangenen Jahr. Damals füllten mehr als 40 Gäste den kleinen Raum bis auf den letzten Platz. "Vielen gefiel es so gut, dass sie gar nicht mehr nach Hause wollten", berichtet Otholt. "Wir haben viel länger zusammengesessen als ursprünglich geplant."

 

Gottesdienst nebst Tattoo-Nadeln

 

 

Heilig-Abend-Gottesdienst2.0

 

Am Heiligen Abend gibt es wieder einen schönen Gottesdienst mit superguter Musik von Esther Filly, einem zum Leben Mut machenden Impuls von Björn Völkers, Liedbegleitung von Silke Völkers und Überraschungen.


Nach dem Gottesdienst gehen wir alle in das Altenwohnzentrum "Haus am Flötenteich", um 110 Bewohnern und dem Pflegeperso-

nal eine Freude zu bereiten: Liedvorträge, eine schöne Weihnachtskarte mit einer Weihnachtstüte - eben auch eine Freude für dich, lieber Bewoh-ner.

Wir freuen uns auf dich! Lass dich überraschen.

 

 

Wie sieht Kirche in Zukunft aus? Vielleicht so, wie bei Katholikin Michaela Otholt im Laden. Die Tattoo-Studio-Besitzerin hat auf dem Oldenburger Kiez einen christlichen Gesprächskreis gegründet. Gemeinsam mit dem evangelischen Theologen Björn Völkers schafft sie einmal im Monat Raum für Gespräche. Gemeinsam lachen und weinen, feiern und trauern und sich über Lebensthemen austauschen, ist das Ziel. Inspiriert wurden die beiden von der ökumenischen Bewegung Kirche². Ein Bericht von Lukas Schienke, der im wahrsten Sinn "unter die Haut" geht.

freshx-inspirations

wir sind auf der Landpartie inhaltlich mit einem Pavillion vertreten und stellen unsere Arbeit vor.

Björn ist mit hauptverantwortlich im Trägerkreis der Landpartie.


Es war ein super Fest.

Bilder in der Galerie.

 

 

 

Flyer Ök. Landpartie Kirche².pdf
Adobe Acrobat Dokument 665.6 KB

Gottesdienst am HeilgAbend

 

  • Das Tattoostudio war mit 40 Gottesdienstbesuchern knallvoll. Danke.
  • Super Gottesdienst mit gemeinsamen Weihnachtsliedern, Weihnachtsgeschichte, Predigt von Björn, Gebet und Segen, Lieder von Esther Filly, Kollekte und Naturalien für die Oldenburger Tafel und Kaffee und Kuchen für alle im Anschluss.
  • Persönliche Segnung von Michael
  • Gute Gespräche, Tränen des Berührtseins, ein fröhlicher Beginn der Weihnachtszeit.

 


Es war ein unglaublich schönes Erlebnis diesen Tag mit euch zu feiern. 

Herzlichen Dank für die tollen Spenden an die Oldenburger Tafel und für das zahlreiche Erscheinen.

Wir sind froh, dass der Tag so wundervoll verlaufen ist und tatsächlich alle Gäste und Freunde des Studios Platz gefunden haben :)

 

Auf Grund der wahnsinnigen Resonanz wird auch 2015 wieder ein alternativer Gottesdienst zum heiligen Abend stattfinden.

Dazu dann aber früh genug mehr :) 

Mehr Fotos in der Galerie unserer Homepage

HeligAbend 2014 Predigtaufriss von Björn
Adobe Acrobat Dokument 15.1 KB

 

Gottesdienst am Heiligen Abend

Wir werden am 24.12.2014, 13.00 Uhr in freshx-inspirations im Tattoo-Studio einen Weihnachtsgottesdienst feiern mit dem Motto: Eine neue Zeit beginnt. Input von Björn Völkers; Begleitung der Weihnachtslieder von Silke Völkers und Songs von Esther Filly.

Nach dem Gottesdienst gibt es ein Café. Wir möchten an diesem Gottesdienst die Kollekte für die Oldenburger Tafel einsammeln. Wir sehen die Bedürftigkeit in unserem Umfeld. Wir werden auch einen Gabentisch aufstellen, wo jeder unverderbbare Naturalien geben kann.

Wir möchten, dass eine neue Zeit beginnt, wo jeder mit Respekt und Würde behandelt wird.

 

Bericht über freshx-inspirations
Gnadauer Verband WIR.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB
Bericht über freshx-inspirations
Kirche und Leben vom Bistum Münster.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB
Bericht über freshx-inspirations
HVLG WIR regional.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.6 MB
Bericht über freshx-inspirations
Badische Landeskirche.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB
Bericht über freshx-inspirations
Publik Forum.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB
Vortrag über freshx-inspirations
Der Vortrag von Björn über freshx-inspirations auf der AMD-Fachtagung am 20.09.2014 in Kassel
Vortrag Kassel AMD-Tagung 20-09-2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 22.3 KB
Wir sind schnell. Schon mal das Werbeplakat 2015 mit den neuen Terminen.
Werbeplakat freshx-inspirations 2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 93.3 KB

 

Landpartie in Bookholzberg

Wir sind am 09.05.2015 mit einem Pavillon im Flaneur dabei.

Landpartie in Bookholzberg
2784_Karte_Savethedate_Kirchehochzwei_au
Adobe Acrobat Dokument 270.0 KB

 

Freshx-inspirations in WIR und Kirche & Leben

Für die Dezember-Ausgabe 2014 WIR des Gnadauer-Verbandes hat Björn die Anfrage bekommen, einen Artikel über uns zu schreiben. Das wird geschehen. Die Ausgabe steht unter dem Motto "Jesus in den Kulturen".

 

Marie Himstedt arbeitet für die Bistumszeitung Kirche+Leben, Bistum Münster Offizialat Oldenburg (Auflage 90.000). Sie fragte uns an, ob sie am 12.11.2014 mit im Gesprächskreis dabei sein kann, um einen Artikel zu schreiben zu dem Thema: Außergewöhnliche Orte, wo Menschen Gott treffen". Marie Himstedt in Ihrer Mail an uns: " Zwar hat es auf dem ein oder anderen Katholikentag schon Workshops zum Thema „Glauben geht unter die Haut“ mit Tattoowierern gegeben, aber ich glaube, Ihr Glaubenstreff im Rahmen von freshX inspirations ist der einzige regelmäßige. Und, wie ich bei den Kollegen  quer gelesen habe, einer, der auch wirklich in die Tiefe geht und Menschen bewegt." Der Artikel wird in der Weihnachtsausgabe erscheinen.

 

Wir freuen uns über so viel Interesse. Aber eines ist noch wichtiger. Durch freshx-inspirations erfahren Menschen Hilfe und sie erleben Veränderungen und Heilungen.

 

Freshx-inspirations und die Stadt Oldenburg

Am 07.10.2014 hat Björn ein Treffen mit der Sozialdezernentin Frau Sachse der Stadt Oldenburg, um unsere Arbeit vorzustellen. Dieses Treffen kommt über eine Anfrage an den Oberbürgermeister zustande.

 

Freshx-inspirations bei AMD und Kirche2

Am 20.09.2014 wird Björn freshx-inspirations auf Einladung der AMD und Kirche2 in Kassel auf einer Tagung vorstellen. Das Tagungsthema: "Wo zwei oder drei - Kleingruppen als Feld experimenteller Ekklesiologie"

 

 

Ein Blog bei Kirche-hoch-zwei

Gestern morgens (und in der Wiederholung am Mittag) lief auf NDR Info ein kleiner Radiobeitrag, unter anderem mit Stimmen von Dr. Christian Hennecke, Sandra Bils und mir, Maria Herrmann. In der Sendung »Blickpunkt: Diesseits«, dem Magazin aus Religion und Gesellschaft berichtete Michael Hollenbach in seinem Beitrag mit dem Titel »Da hingehen wo es weh tut« über ein Oldenburger Tattoo-Studio, einem bisschen Kirchen-Zukunfts-Vision Kirche hoch 2-style und der ökumenischen Lerngemeinschaft, die wir Fresh X Kurs nennen.

 

Freshx-inspirations beim HVLG

Am 26.04.2014 in Hannover stellt Björn freshx-inspirations auf der Vertreterversammlung des HVLG vor.

 

Vortrag über freshx-inspirations von Björn
Vortrag VV Hannover 2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 13.4 KB

 

freshx-inspirations und Medien

Wir sind dankbar, dass oeins und RTLNord super TV-Reportagen über uns gebracht haben. Danke.

Am 19.03.2014 ist der NDR mit dabei. Michael Hollenbach gestaltet eine Reportage für den NDR und einen Bericht für "PublikForum". Danke.

NDR - Radiobericht in "Diesseits" von Michael Hollenbach
Bericht über Kirchehochzwei am Beispiel von freshx-inspirations.
NDR Kirche2 Ladonna K.mp3
MP3 Audio Datei 4.4 MB

 

Freshx-inspirations und PublikForum

Betende Hände auf der Wade

»Hier wird keiner blöd angeguckt«: Im Oldenburger Tattoo-Studio La Donna reden Menschen regelmäßig über Gott und ihre Probleme – eine offene Gemeinschaft von Sinnsuchern

Michaela Otholt sticht in ihrem Tattoo-Laden La Donna Herzen, Kreuze und Lilien unter die Haut. Doch alle vier Wochen öffnet die Frau mit der Leopardenhose und den lockigen braunen Haaren abends ihr Studio auch für die Sinnsucher unter ihren Kunden. Unter dem Titel »FreshX Inspirations« laden Michaela Otholt und der evangelische Pastor Björn Völkers die Oldenburger Tattoo-Szene ein: »Wer immer ...

 

aus "Publik Forum", 06/2014 vom 28.03.2014

 

 

 Radiobericht Ehebekräftigung

auf Oeins (Oldenburg eins)

Wir danken dem Sender Oeins für die Bereitstellung.

oeins_101213.mp3
MP3 Audio Datei 4.7 MB
Gottesdienst Ehebekräftigung
Bericht Zeitung NWZ Oldenburg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 344.9 KB
Gott ist tätowiert
Predigtaufriss zu Jesaja 49,16 von Björn
Jesaja 49,16 Gott ist tätowiert.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.8 KB